Freitag, 6. April 2012

Tag der Tiere im Schwarzwald

30. März 2012.

Heute ist der Tag der Tiere! Zumindest für mich. Denn ich kriege endlich die Bären in Schapbach zu sehen!
Hier ist schon einer.

Mit der KONUS-Karte (gibt's da, wo man übernachtet) kriegen die Chefs sogar Ermäßigung. Nur ich nicht, aber ich zahl' ja auch keine Kurtaxe.

Die Ermäßigung ist dann sowieso egal, denn am Eingang steht einfach nur eine Spendenbox, und da steckt meine Chefin auch gleich was rein: Für uns und die Bären und die Wölfe und die vielen Menschen, die hier so viel Arbeit leisten, damit ein paar alte Bären einen schönen Lebensabend haben. Zum Ausgleich laufen wir die Runde auch gleich zweimal.

Denn beim ersten Mal rieche ich zwar die Wölfe, aber bis meine Chefs sie auch sehen, dauert es eine Weile. Und, um das mal klar zu stellen: Die kommen hier auch nicht so leicht raus.
Okay, ich helfe euch: DAS ist ein Wolf aus der Nähe.
Wir haben noch etwas Zeit und fahren rüber nach Wolfach, damit wir auch gleich wissen, wo wir morgen landen. Und was finden wir da? Eine ganze Wiese voller Schafe! Das wäre doch was für die Wölfe aus dem Bärenpark. Aber die sind ja hinter Gittern.
Als wir nach dem Stadtbummel zum Auto laufen, kommt uns die Herde entgegen. Mir ist das nicht geheuer.
Das Schaf weiß auch nicht so genau, wer ich bin. Aber ich weiß das: Ein Beagle ist ein netter Begleithund, er beißt keine Schafe, denn er bevorzugt WURST.

He, wieso ist die Metzgerei schon zu? Wir brauchen doch noch Proviant für morgen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen