Beagle-Witze

Beagle-Witze beziehen sich auf die ganze Rasse, sollten also eigentlich als ganz gemein und rassistisch eingestuft werden. Wer trotzdem lachen will:

Eine Frage der Definition
Warnt der umzugshelfende Vater seinen Sohn beim Rückwärtsgehen mit dem Kühlschrank vor einem Stuhl: "Was hat vier Beine und steht im Weg?" - Die Umzugsfamilie guckt sich erschrocken um: "Wo ist der Beagle?"

Ein Beagle ist kein Hund!
Die Familie hat bereits die zweite Wohnung ergattert, wo es anfangs hieß: "Keine Tiere." Auftritt Beagle mit eingebautem Süßfaktor - Reaktion: "Okay, der zählt nicht. Das ist kein richtiger Hund, der ist ja ein Familienmitglied."

Können Beagle dackeln?
Neulich im Wohnzimmer, als ich gelaufen kam: "Können Beagle eigentlich angedackelt kommen?"

Ach so!
In der Schule erzählt die Tochter der Chefin, wie mir kürzlich erfolgreich die Flucht glückte und ich begeistert mitten auf der Straße meine Kreise drehte. Darauf die Lehrerin: "Was für eine Rasse ist er denn?" - Tochter: "Ein Beagle." - Lehrerin: "Ach so!"

Umtausch ausgeschlossen
Kommt eine Familie mit dem neuen Beagle in die Hundeschule. Erster Kommentar des Trainers: "Können Sie den noch umtauschen?"

Selber schuld!
Eine Tierheilpraktikerin verkündet in der Runde der Hundeliebhaber: "Na ja, das eigentliche Problem ist ja in der Regel das andere Ende der Leine." Meldet sich meine Chefin zu Wort: "Das kann ich nicht bestätigen. Ich hab' einen Beagle." Die Runde guckt verdutzt, und die Tierexpertin konstatiert trocken: "Selber schuld."

Urlaub mit Beagle?
Chefin hat ein Ferienhaus gebucht: "Und dem Vermieter habe ich geschrieben, wir hätten einen netten, kleinen Hund, très gentil et petit, einen Beagle."
Subchefin: "Netter Versuch! Wieso hast du verraten, dass er ein Beagle ist? Das Haus ist weg!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen