Dienstag, 10. Juni 2014

Pfingsten 2014 im Südwesten: Hundstage bei 37 Grad

Juni 2014. Meine Chefin vertritt die Theorie, dass mein schwarzes Fell auf dem Rücken wohl braun wird, weil ich so viel in der Sonne liege. Menschen machen das ja auch so. Und schwarz ist bei den gegenwärtigen Temperaturen am Oberrhein ohnehin nicht die sinnvollste Fellfarbe.

Am Wochenende war es so heiß, dass ich draußen nicht mehr auf den Steinen liegen konnte, nur mal schnell mit hochgezogenen Pfoten drüber gesprungen. Und drinnen war alles düster, weil die Rollläden heruntergelassen waren. Ich habe dann aber doch ein Sonnenplätzchen gefunden.


Streng verboten, aber supergemütlich. Ein Bett auf dem Boden kann ja eigentlich nur für mich sein, oder?

Meine Chefs haben bei 37 Grad Tapeten von den Wänden gekratzt. Ich durfte mit vollem Wassernapf zu Hause bleiben und mir den besten Platz aussuchen. Hundstage im Juni sind wunderbar entspannend!

Kommentare:

  1. Lieber fauler Cookie, ich denke du konntest den von der Sonne beschienenen streng verbotenen Platz sicherlich ein Weilchen genießen, auch nach dem Beweisfoto :-)
    Deine Gebrauchsanleitung hat wohl recht: mit deinem Dackelblick und evtl. wedelnden Schlappöhrchen kann man dir einfach nichts - dauerhaft - verbieten.
    Bei uns ist es nur 34 Grad, und meine Kekssammlung habe ich vorsorglich in kühlere Gefilde geschleppt :-)
    Halte die Stellung (deine Chefs können ja auch mal woanders schlummern) und genieße den Anblick der sich bei Tapetenwechsel abmühenden Hausbevölkerung. Grüßelchen vom Krümel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab' die Stellung gehalten, Krümel! Sie wissen, dass ich weiß, was nicht geht, allerdings müssen sie über meine Streiche immer lachen und die Kamera holen - und schon habe ich gewonnen.

      Hoffe, deine Kekse sind ohne Schokolade! Ich hätte sie auf der Terrasse verbuddelt, aber das ist aktuell nicht die klügste Idee.

      Grüßli vom Cookie

      Löschen
  2. Hallo Cooki, ja in diesen Tagen ist das flach auf dem Bauch liegen einfach das Beste.
    Wir waren zwar zweimal oben auf dem Berg - doch bereits vor dem Frühstück wieder zurück sonst hätte nicht nur ich schlapp gemacht.
    Hundstagsgrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ayka, ihr seid ja echte Frühaufsteher. Aber du wirst ja wahrscheinlich auch nicht mit jedem Fellwechsel ein bisschen brauner.

      Liebe Grüße vom Cookie

      Löschen
  3. Hi Cookie,
    bist du nun von der Sonne völlig ausgebleicht und traust dich nimmer vom Bettchen herunter?
    Vielleicht hilft ja schwarze Schuhcreme zum Aufpolieren, solltest du mal ausprobieren ;-)
    Nachmittagsgrüße vom Krümel, der im nächsten Monat die Murgleiter entlangtapert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du das gut, Krümelchen. Wir kennen ein Stückchen bei Gernsbach und das Ende bei Baiersbronn (immer stromaufwärts):
      http://soweitdiepfotentragen.blogspot.de/2011/08/pause-um-pause-ins-tonbachtal.html
      Viel Vergnügen!

      Löschen