Dienstag, 27. September 2011

Unfreiwillige Wanderpause

September 2011.

Nicht, dass ihr denkt, wir wären faul geworden. Aber, ehrlich, es gibt Schöneres, als bei Gewitter auf dem Berg herumzutraben.

Neulich haben meine Chefs mich doch tatsächlich an eine Hütte geführt, die Hunde nicht betreten durften. Das war allerdings drüben in der Pfalz, nicht hier im Schwarzwald. Ich finde, bei Gewitter ist das üble Beagle-Quälerei!

Immerhin sind wir solidarisch alle draußen geblieben. Alle zusammen drinnen wäre mir lieber gewesen!




Hinterher habe ich dann genüsslich die Bänke trocken geleckt, anstatt mich wie meine Chefs ins Wasser zu setzen - Regenwasser schmeckt doch am allerbesten.


Und am nächsten freien Wochenende wollten wir am Sonntag starten, ganz früh, bloß: Sonntags fährt der doofe Bus erst nachmittags. Da kann man den Fahrplan ja gleich den Hasen geben. Die ganze Planung für die Katz! Na ja, die einen wie die anderen taugen ohnehin nur zum Hinterherjagen.

Jetzt brauchen wir ein komplettes Wochenende mit Übernachtung für den nächsten Abschnitt. Und ohne Gewitter!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen